© alpincard.at

Gemeinsam sicher durch den Winter

Der COVID-19 Verhaltenskodex der Bergbahnen im ALPIN CARD Ticketverbund Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe in Zell am See und Kitzsteinhorn Kaprun
    
Diese Infos werden laufend aktualisiert! 
(Stand: 22. Dezember 2020)

 

Liebe Wintersport-Freunde,

Große Veränderungen haben die letzten Monate geprägt – COVID-19 beeinflusst weltweit unser Leben. Sicherheit und die persönliche Gesundheit jedes einzelnen Menschen stehen, noch stärker als bisher, als höchstes Gut im Zentrum – auch im Denken und Handeln unserer Seilbahnunternehmen. Wir bauen auf die Verordnungen der Österreichischen Bundesregierung, die eine Reihe von Maßnahmen zum Schutz aller Gäste und Mitarbeiter vorsehen. 

 

Unter Einhaltung der aktuell gültigen Verordnungen und zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen sind wir fest davon überzeugt, dass Sie in unserem Ticket-Verbund, mit 121 Seilbahnen und Liften, und auf 408 Pistenkilometern mit ausreichend Sicherheitsabstand erholsame und sichere Wintertage verbringen können. Zudem sorgen 23 Seilbahnen vom Tal aus für eine zusätzliche Entflechtung beim Einstieg in die Skigebiete Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe in Zell am See und Kitzsteinhorn in Kaprun.

 

 

Für ein sicheres Miteinander

Bitte respektieren Sie unseren COVID-19 Verhaltenskodex, welcher laufend an die aktuelle Situation und allenfalls an sich ändernde gesetzliche oder behördliche Vorgaben angepasst werden.   

 

Für den Tiroler Teil im Skicircus (Fieberbrunn) gilt seit 15.02.2021:

  • Alle Personen, die die Skipisten während der Betriebszeiten nutzen, müssen ein maximal 48 Stunden altes negatives Covid-Testergebnis mit sich führen (PCR oder Antigen). Ausgenommen Skitourengeher.
  • Personen, die in den vergangenen sechs Monaten mit dem Coronavirus infiziert waren, brauchen ein solches nicht – anstelle dessen jedoch eine ärztliche Bestätigung.
  • Kinder unter zehn Jahren sind von den Verpflichtungen im Rahmen der Verordnung ausgenommen.
  • Strichprobenkontrollen erfolgen durch die Gesundheitsbehörde. Die Seilbahnen sind nicht verpflichtet, das Mitsichführen eines negativen Covid-Testergebnis zu kontrollieren. Weiterhin durch die SeilbahmitarbeiterInnen kontrolliert werden das Tragen einer FFP2 Maske und Abstandhalten (mind. 2 Meter).

 

Was wir für Sie tun!

 

Allgemeine Information und Organisation Bergbahnen

  • Hinweisbeschilderungen und Informationspunkte im Skigebiet: Diese weisen Sie bei den Seilbahnen und im gesamten Skigebiet auf unseren Verhaltenskodex hin. 
  • Mund-Nasen-Schutz (MNS): Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen verpflichtend (siehe Kapitel Mund Nasen Schutz ). ACHTUNG: Teilweise FFP2 Masken verpflichtend!
  • Organisierte Anstehbereiche: Die Anstehbereiche werden wir unabhängig von den aktuellen rechtlichen Vorgaben so organisieren, dass eng zusammenstehende Personengruppen möglichst vermieden werden.
  • Handhygiene: Bei unseren Seilbahnanlagen im Indoor-Bereich haben wir für Sie ausreichend Hand-Desinfektionsmöglichkeiten installiert.
  • Personenanzahl: Entsprechend der rechtlichen Vorgaben wird die höchstzulässige Personenanzahl in geschlossenen und abdeckbaren Fahrbetriebsmitteln (Gondeln, Kabinen, abdeckbare Sesseln) auf 50% beschränkt. Bei Familien und Personen aus demselben Haushalt darf die 50% Kapazität überstiegen werden.
  • Desinfektionsmaßnahmen: Alle Seilbahnkabinen werden von uns regelmäßig desinfiziert. In Aufzugskabinen, bei Rolltreppen, Sanitäranlagen, Skidepots und Erste-Hilfe-Räumen werden ebenfalls regelmäßig Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt.

 

MitarbeiterInnen Bergbahnen

  • COVID-19-Test: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vor der erstmaligen Aufnahme ihrer Tätigkeit auf COVID-19 getestet. Bei jenen, die im Kundenkontakt stehen, erfolgen anlassbezogene Folgetestungen, wobei eine laufende Testmöglichkeit besteht.
  • MNS und Temperaturmessung: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Gästekontakt sind angewiesen, einen MNS zu tragen. Vor Dienstbeginn wird bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern täglich eine Körpertemperaturmessung vorgenommen.

 

Was Sie für ein Sicheres Mit- & Füreinander tun können!

Bitte führen Sie immer einen Mund-Nasen-Schutz mit und verwenden Sie diesen.


(1) Masken- & Schlauchschals
Das Tragen von Masken- & Schlauchschals ist ab dem vollendeten 6. Lebensjahr in den
entsprehend gekennzeichneten Bereichen verpflichtend (Details siehe unten)

 

(2) FFP2 Masken
Das Tragen von FFP2 Masken ist ab dem vollendeten 14. Lebensjahr in geschlossenen oder
abdeckbaren Fahrbetriebsmitteln (Gondeln, Kabinen, abdeckbaren Sesseln – ausgenommen Schlepplifte)
und den entsprechenden Zugangsbereichen verpflichtend (Details siehe unten)

 

In diesen Bereichen ist das Tragen eines Mund Nasen Schutz verpflichtend:

- bei den Skipassverkaufsstellen der Seilbahnen

- im Zugangsbereich bei allen Seilbahnen & Liften (achten Sie auf die Kennzeichnung)
- im Stations-, Zu-/Ausstiegsbereich sowie während der Fahrt mit den Seilbahnen/Liften

- bei der Nutzung der WC Anlagen

Abstand halten

Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu fremden Personen.

 

 

Für Durchlüftung sorgen

Bitte durchlüften Sie gegebenenfalls die Seilbahnkabinen während der Fahrt.

 

 

Auf Handhygiene achten

Beachten Sie bitte die allgemeinen Hygieneregeln und waschen Sie regelmäßig Ihre Hände. In den Seilbahnstationen im Indoor-Bereich stehen Ihnen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.

 

 

Gebrauchte Schutzmaske entsorgen

Bitte lassen Sie Ihre gebrauchte Schutzmaske oder Taschentücher nicht in den Seilbahnkabinen zurück, sondern entsorgen Sie diese ordnungsgemäß. In den Stationsbereichen stehen ihnen Mülleimer zur Verfügung.

 

 

Empfehlungen & Anweisungen befolgen

Bitte befolgen Sie die Verhaltensempfehlungen und auch die Anweisungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insbesondere auch in Bezug auf die geltenden Hygienebestimmungen.

 

 

Bargeldlos zahlen

Machen Sie nach Möglichkeit von der bargeldlosen Bezahlung Gebrauch oder nutzen Sie die Möglichkeit des Online Skiticketshops.

 

 

Bei Symptomen nicht auf die Piste

Wenn Sie Symptome aufweisen, die auf eine mögliche COVID-19 Infektion hinweisen könnten (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Geschmacks-/Geruchsverlust, ...), bleiben Sie bitte in Ihrer Unterkunft und kontaktieren Sie umgehend die Rezeption Ihres Beherbergungsbetriebes oder einen Arzt.

 

 

 

Eigenverantwortung zeigen

Bitte zeigen Sie Eigenverantwortung und schützen Sie dadurch Ihre Gesundheit sowie die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. 

 

 

Unsere Bitte an Sie!
Beachten und befolgen Sie bitte unseren COVID-19 Verhaltenskodex und genießen Sie Ihren Winterurlaub in den Ski ALPIN CARD Skigebieten!

Wir evaluieren laufend die Situation und passen unseren Verhaltenskodex im Hinblick auf sich allenfalls ändernde gesetzliche oder behördliche Vorgaben an.