FREERIDE WORLD TOUR

Fieberbrunn Pro 2024

Auch im Winter 2023/24 macht die Freeride World Tour (FWT) Station in Fieberbrunn. Ab 08. März 2024 beherbergt das Freeride-Mekka Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn den einzigen Stopp der Tour im deutschsprachigen Raum! Selbst für die weltbesten Freerider/innen ist der Nordhang des Wildseeloders eine wahre Herausforderung - mit einer Neigung von bis zu 70 Grad und einer Höhendifferenz von stolzen 620 Metern wartet ein anspruchsvolles Gelände. 

Im Event Village wird jede Menge geboten sein: Von Live Musik, Skitests, Ausstellerständen, über Opening & Prize Giving Ceremonies bis hin zur Freeride Party und Movie Night könnt ihr den Freeride Vibe hautnah erleben. 

 

  • Ort: Talstationsbereich in Fieberbrunn
  • Datum: von 08.-10. März ganztägig geöffnet
  • Freier Eintritt
  • Highlights am Freitag, 08. März: Live-Musik & FWT Movie Night
  • Highlights am Samstag, 09. März: Juniors Competition & Prize Giving, DJ Sounds & Freeride Party
  • Highlights am Sonntag, 10. März: First Line Freeride Experience, FWT Riders Welcome & Presentation


 

Der FWT Bewerb findet am Wildseeloder statt. Hierbei ist es möglich, die spektakulären Fahrten direkt vom Contest Village aus zu verfolgen!

 

  • Ort: Fieberbrunn Wildalmen
  • Erreichbarkeit: mit Skiern ab Bergstation F2 Lärchfilzkogel im freien Skiraum (Befahren auf eigene Gefahr)
  • Freier Eintritt
  • Datum: FWT Contest-Day im Wetterfenster 12.-18.03.2024
  • Prize Giving & Riders BBQ finden direkt im Contest Village statt

Der Bewerb kann auch von zu Hause aus im Livestram auf dieser und vielen anderen Websites verfolgt werden!

Mit nachhaltigen Bildern auf dem Schirm
 
Nicht nur sportlich gesehen ist die Freeride World Tour in der Region großes Thema. Seit 2011 ist Fieberbrunn fixer Bestandteil des Weltcups der Freerider und mittlerweile absoluter Top-Spot der Szene. Damit hat sich der Freeridesport im Skicircus auch als bedeutender heimischer Wirtschaftsfaktor etabliert. Und mit der internationalen Übertragung des Fieberbrunn-Stopps bei Traumbedingungen wird auch die große Werbetrommel gerührt. Rund 300.000 Zuschauer waren bsp. beim Stopp 2023 via Livestream dabei. Eine Zahl, die sich in den Wochen darauf - dank Relivefunktion des Streams - noch multipliziert hat. 


Im Sinne der Zukunftsstrategie der Region gehen die Organisatoren bei der Austragung des Events moderne Wege. Der Einsatz eines Cineflex-Helikopters war nicht mehr nötig, dank modernster Technik läuft die Bildübertragung via Drohnen. Sie liefern noch dynamischere Bilder von der Steilheit und den Herausforderungen des Faces am Wildseeloder. Damit sind nicht nur spektakuläre Bilder, sondern auch die Einsparung von Helikopterflügen und damit weniger CO2-Ausstoß garantiert.