FREERIDE WORLD TOUR

Auch im Winter 2020/21 hat die Freeride World Tour (FWT) Halt in Fieberbrunn gemacht. Das Freeride-Mekka Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn beherbergt den einzigen Stopp der Tour im deutschsprachigen Raum. Seit 2011 ist der steile und felsdurchsetzte Nordhang des Wildseeloders ein Fixpunkt im FWT-Kalender, und hier fällt die Vorentscheidung im Kampf um die WM-Titel. 

 

Der Freeride World Tour Wettbewerb in Fieberbrunn wurde von den Behörden als Profisport-Veranstaltung eingestuft, und durfte daher - unter Einhaltung aller Auflagen und eines Sicherheitskonzeptes - durchgeführt werden. Aufgrund der aktuellen Situation sind für den Freeride World Tour Stopp in Fieberbrunn keine Zuschauer vor Ort erlaubt gewesen.

 

Wettbewerb 13. März 2021

Rund 40 Minuten müssen die weltbesten Freerider auf den Gipfel des Wildseeloders aufsteigen, bevor sie sich vom auf 2.118 m gelegenen Start in den 620-Höhenmeter-Hang stürzen. Dort überwinden sie eine Hangneigung von bis zu 70 Grad. Wer im Titelkampf dabei bleiben will, muss diesen Hang zähmen. 

 

Zahlen und Fakten - Freeride World Tour 2021 Fieberbrunn

  • Location: Wildseeloder North Face/ Skigebiet Fieberbrunn
  • Start: 2118 m
  • Ziel: 1500m
  • Vertical Drop: 610m
  • Hangneigung: bis zu 70 Grad
  • 15 Filmkameras am Berg